Passepartout-Rechner

ppr_3D.png

Mit dem 'Passepartout-Rechner 2' ist es möglich, sich nach Eingabe der Passepartoutkarton-Außenmaße und der gewünschten Ausschnitt­größe eines Passepartouts, auf sehr einfache Weise die vertikale und horizontale Positionierung des Ausschnitts sowie - daraus folgend - die jeweiligen Pas­se­partout-Randbreiten zur notwendigen Konstruktion der inneren Schnittlinien mittels unterschiedlicher Anordnungs-Modi berechnen zu lassen.

Dank der integrierten Vorschau und der optionalen Datenspeicherung ist dieses Programm nicht nur ein Helfer für gelegentliche Passepartout-Selbstschneider, sondern auch für all jene, die einen Dienst­leister damit beauf­tragen möchten, jedoch die gestalterische Kontrolle in den eigenen Händen behalten wollen.

1. LEISTUNGSMERKMALE

  • einfache Bedienung
  • 6 wählbare Berechnungs-Modi
  • grafische Ergebnisvorschau
  • optionale Randbreitenüberwachung
  • optionale Datenspeicherung im CSV-Format
  • kostenlos

2. DOWNLOADS

Screenshot | Dokumentation | Installationsdatei

3. NUTZERKOMMENTARE

  • "Wirklich ein nettes und hilfreiches Programm." (Kim, per E-Mail)
  • "Klasse Lösung, genau das suchte ich." (Klaus, per E-Mail)
  • "Hui! Tolles Ding!" (TeeGee, im Phototec Forum)
  • "Mit der CNC-Fräse und Schleppmesser kann man das jetzt auch noch besser proportioniert machen." (4Heiner, im Phototec Forum)
  • "Ein SUPER-Prog!!! Erspart umständliches Rechnen." (Norma Burgfried, im Phototec Forum)
  • "... eine sehr schöne Anwendung." (Hans-Günter M., im Forum von fine art printer)
  • "Das Tool ist hervorragend dafür geeignet, vorab verschiedene Versionen für eine Rahmung durchzuspielen bzw. eine Umsetzung in Photoshop vorzubereiten." (Dr. Ralph Oehlmann, per E-Mail)
  • "Sehr praktisch - spart öde und fehleranfällige Rechnerei." (Eva Baumgartner, im Blog)
  • "Erspart viel Zeit und Kopfrechnen." (Ralf Haun, per E-Mail)

4. REFERENZ

  • 8 . Porträtfotoschau Deutschlands